Ausblick auf 30./31. 1. 2021: Kreativer Diabolo-Jonglage-Workshop „MOMENTUM FLOW“

Der Fokus des Workshops liegt auf dem kreativen Umgang mit dem Diabolo und anderen
Jonglierobjekten wie: Bällen, Keulen und Ringen. Auf spielerische Art und Weise erkunden wir die
Tricks die wir schon kennen auf ganzen neuen Wegen und kombinieren sie mit Bewegungen,
Musik, Raum und Dynamik. Zusätzlich lernen wir zusammen neue Tricks und Techniken im
Jonglieren, um mehr Freiraum zum kreieren zu haben. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Erarbeiten
kleiner Sequenzen, das Aufführen dieser gegenüber den anderen Workshop-Teilnehmern und dem
Geben von Feedback. Jeder kann auf seinem technischen Level teilnehmen und sich von dort aus
steigern!

Trailer MOMENTUM: https://youtu.be/Odfi5BN78ck
Trailer UP: https://youtu.be/o736YtJzDKw
Trailer SQUARE CONNECT: https://youtu.be/7jSxeAFsB0g
Circus Skills Beside Diabolo Video: https://youtu.be/sdTZhNYkyQ8
Tanzvideos: https://youtu.be/MM0ccST8gNc

Bio Jonas
Jonas Alich, geboren in Kassel 1994, fand seine Faszination für das Diabolo im Alter von 6 Jahren.
Über 13 Jahre verbrachte er im Kinder- und Jugendzirkus Rambazotti (siehe Bild) und trat dort erstmals mit
einem Solo-Act auf. Neben dem Diabolo wurde auch Tanz zu seiner Leidenschaft, als er mit 19
nach Berlin zog. Während seines Artisten-Studiums an der Codarts Circus Art Universität in
Rotterdam, entwickelte Jonas seinen einzigartigen Stil, mit einer Kombination aus Diabolo und
Tanz. Vor und nach seinem Abschluss, mit einem Bachelor of Circus Arts, begeistert er das
Publikum in Shows aller Art, wie im Varieté, Dinnershows, Events, traditionellen Circus und
modernen zeitgenössischen Produktionen.

„Circus-Zuhause“ ist unsere erste Broschüre zur Corona-Zeit, kam per Post zu den Rambazottis, gibt es bei Interesse jetzt im Büro

link zu Seite 4: https://www.studio-d.de/musikerdetails/items/alba–2038.html

Katrinas Bild findet sich hier: https://trapez-kontorsion.de/fotos/

und den Circussong von Seite 20 mit Iris und Susi gibt es bei facebook und YouTube

Die letzte Aufführung „PLASTOMANIA“ war am 23. Februar 2020 um 15:00 Uhr

Eine neue Show hätte am 3. Mai Premiere gehabt

„ALEXA ermittelt“ lief zum vorletzten Mal am Sa. 8. 2. um 19 Uhr und am So. 9. 2. um 17 Uhr zum letzten Mal

Ein neues Jugendvarieté ist für Dezember 2020 sowie für Januar und Februar 2021 geplant

Kids for Future!
Mit Plastik, dem Fluch und Segen unserer Zeit haben 17 Rambazottis, 9 – 15 Jahre alt – improvisiert und so führt ein roter Plastik-Faden durch das Programm.
Während die einen Kunststoff als Gottheit anbeten und ein gewitzter Zeitreisender Plastikprodukte im Mittelalter gegen Gold tauscht, trifft die Meerjungfrau Arielle zu einem Umweltgipfel wichtige Fische, wie den Um-Welsminister, Frau Zitter von Aal und den Koi-ser von China.
Kohlenstoffketten werden im Labor zum Jonglieren gebracht und Styropor zur Akrobatik verwendet.
Abschließend sind alle zu der Erkenntnis gelangt: All Days for Future!
Ein bewegendes Programm, artistisch, witzig und ein Statement, ohne moralisch zu sein.

Alexa ermittelt

Hoch her ging es im 15. Jugendvarieté von Rambazotti, das Programm drehte sich diesmal um einen wilden Einbruch.

Wendige Akrobatinnen überwinden Lichtschranken im Tresorraum, Kunsträder werden zu Fluchtfahrzeugen. Eine Verdächtige flieht über den Balkon und im Schatten finden dubiose Kofferübergaben statt.

Alexa träumt von einer Karriere als Detektivin und ermittelt, auch durch Vernetzung mit ihren Zwillingsschwestern, selbständig durch die Show. Während Luftartistinnen am Seil über sich hinauswachsen, lassen sich andere aus schwindelnder Höhe am Tuch hinabstürzen. Atemberaubend springen Einradfahrerinnen Seil und waghalsig Treppen hinauf.

Als Überraschung Rhönradakrobatik, eine leuchtenden Balljonglage, Breakdance und ein Feuertanz.